Messuhr mit Edelstein gelagerten Funktionsteilen

Messwerk mit eingepressten Edelsteinlagern
Messwerk mit eingepressten Edelsteinlagern aus synthetischen Rubin ( rot umrandet)

Was bedeutet Edelstein gelagerte Funktionsteile bei einer Messuhr ?


Bei Messuhren sind die Wellen der Zahnräder als selbst schmierende Gleitlager ausgeführt. Bei Messuhren in Standardbauart sind die Lagerbuchsen in Messing und die Welle ist aus Stahl gefertigt.

Bei Edelstein gelagerten Messuhren wird als Buche ein Steinlager verwendet, das in das Messingbauteil eingepresst wird Als Material wird heute meist ein synthetischem Rubin ( ein Korund) verwendet. Daher auch die englische Bezeichnung „jeweled“. „6 Jewels“ bedeutet bei iner Messuhr dann, das alle Zahnradwellen mit Steinen gelagert sind.

Vorteile von Steinlagern


Wegen ihrer großen Härte und Abriebfestigkeit sind Steinlager sehr ver­schleiß­arm. Messuhren mit Edelstein gelagerten Funktionsteilen sind dementsprechend in der Serienprüfung sinnvoll, zu tausende von Messungen durchgeführt werden.

Ein weiterer Vorteil ist das Steinlager die im Getriebe auftretenden Reibkräfte reduzieren, was für die Umkehrspanne von Bedeutung ist. Bein Anwendungen bei denen ein Wechseln der Messrichtung nicht zu vermeiden ist, ist deshalb der Einsatz von Messuhren mit Edelsteinlager zu überlegen.